Partners Blog Contact Us

Bereitschaft für die DSGVO - Vidyo

Follow

am 25. Mai 2018 trat die Datenschutzgrundverordnung der Europäischen Union (DSGVO der EU), die die Datenschutzrechte der EU-Bürger regelt, in Kraft. Sie wurde entwickelt, um die EU-Bürger im Hinblick auf die Vertraulichkeit und Sicherheit ihrer Daten zu schützen und für die in Europa angesiedelten Unternehmen neue Wege zur Sicherung des Datenschutzes zu finden. Diese Regeln beeinflussen die Art und Weise wie Unternehmen innerhalb und außerhalb der EU personenbezogene Daten sammeln, verarbeiten und schützen. Die DSGV kommt für alle Unternehmen zur Anwendung, die personenbezogene Daten von EU-Bürgern kontrollieren und/oder verarbeiten.

Die Sicherheit Ihrer personenbezogenen Daten zu gewährleisten und die Transparenz bei der Verarbeitung Ihrer Daten zu erhöhen sind für Vidyo wichtige Anliegen.

Überblick über die DSGVO

In einer Zeit, in der viele Bereiche des Lebens online abgewickelt werden, tritt die DSGVO an die Stelle der seit nahezu 20 Jahren bestehenden EU-Datenschutzrichtlinie 95/46/EC (die„Datenschutzrichtlinie”) und stärkt und erweitert die Datenschutzrechte der Menschen. Die DSGVO ist sehr umfassend und betrifft nicht nur in der EU ansässige Unternehmen, sondern auch alle Unternehmen, die personenbezogene Daten von EU-Bürgern oder - Staatsangehörigen kontrollieren und/oder verarbeiten.

Die in der DSGVO festgelegten Datenschutzgrundsätze beinhalten Anforderungen wie:

  • Personenbezogene Daten müssen auf rechtmäßige Weise, nach Treu und Glauben und in einer für die betroffene Person nachvollziehbaren Weise verarbeitet werden.
  • Personenbezogene Daten müssen dem Zweck angemessen und erheblich sowie auf das für die Zwecke der Verarbeitung notwendige Maß beschränkt sein. Unternehmen müssen bei der Erhebung der Daten angeben, warum sie sie benötigen.
  • Personenbezogene Daten dürfen nur so lange behalten werden, wie dies zur Erfüllung des ihrer Einholung zugrundeliegenden Zwecks notwendig ist.
  • Unter die DSGVO fallende Personen haben das Recht, auf ihre personenbezogenen Daten Zugriff zu nehmen. Sie können außerdem eine Kopie ihrer Daten anfordern und fordern, dass ihre personenbezogenen Daten aktualisiert, gelöscht, eingeschränkt oder an ein anderes Unternehmen weitergegeben werden.

Wie Vidyo die DSGVO einhält

Vidyo hat sich nach besten Kräften um die Einhaltung der DSGVO bemüht. Nachstehend die wichtigsten von uns getroffenen Maßnahmen:

  • Wir haben unser Datenschutzpolitik aktualisiert, um die Veränderungen darzustellen, die wir zur Stärkung Ihrer Kontrolle unserer Datenspeicher- und Nutzungsmethoden zur Einführung bringen. Wir sind stets um Transparenz auf der Ebene der Nutzung und Sicherung Ihrer Daten bemüht. So wird in unserer Website beispielsweise die Nutzung von Cookies hervorgehoben und gezeigt, wie wir diese Daten nutzen. Wir werden unsere Strategie weiter aktualisieren, um den neuen von der DSGVO eingeführten Standards gerecht zu werden und werden Sie informieren, sobald unsere Strategie aktualisiert ist.
  • Wir haben ein VidyoCloud Umfeld zur Einführung gebracht, das speziell auf die Europäische Union (EU) abzielt und in dem alle Betriebsserver und persönlichen Daten ausschließlich in der EU sind und auf der Grundlage der Anforderungen der Kunden genutzt werden können.
  • Wir haben einen Datenschutzbeauftragten (DPO) ernannt, der die Veränderungen auf der Ebene der Strategien, der Verfahren und der Einhaltung der geltenden Gesetzgebung verfolgen und entsprechend beratend tätig werden soll.

Vidyo glaubt fest an die durch die DSGVO gewährten Rechte und Schutzmechanismen und ist davon überzeugt, dass die in diesem Gesetz vorgesehenen zusätzlichen Datenschutzmaßnahmen unseren Kunden zugutekommen werden.

Wir sind auch der Überzeugung, dass dieses Verfahren nicht mit den Regelungen der DSGVO enden wird. Wir verpflichten uns dazu, die Privatsphäre und den Schutz der von uns eingeholten personenbezogenen Daten zu verbessern und gewährleisten, dass nur notwendige Daten eingeholt werden.

Vertrauen ist das wichtigste Funktionsprinzip von Vidyo. Vertrauen ist von grundlegender Bedeutung, wenn es darum geht, den Erfolg unserer Kunden und den Schutz der Daten unserer Kunden zu gewährleisten. Wir stehen immer zu Ihrer Verfügung. Bei Fragen oder Anliegen im Zusammenhang mit der DSGVO senden Sie bitte eine entsprechende Nachricht an support@vidyo.com.

Über den Datenverarbeitungsnachtrag (DPA)

Der Datenverarbeitungsnachtrag ist eine Vereinbarung zwischen „Kunden”, die VidyoProdukte erwerben und abonnieren und „Vidyo” zur Einhaltung der für die Verarbeitung personenbezogener Daten geltenden Regeln und den diesen voranstehenden Richtlinien der DSGVO. In diesem Nachtrag werden die Kunden „Datenexporteure” und Vidyo der „Auftragsverarbeiter” oder „Datenimporteur” genannt.

Ausführung der DPA

In der Europäischen Union (EU) ansässige Kunden von Vidyo-Dienstleisten und -Produkten und -Abonnements, die eine Datenverarbeitungsvereinbarung laut DSGVO benötigen, können eine PDF-Version des Datenverarbeitungsnachtrags downloaden und lesen, der von Vidyo vorab unterzeichnet wurde. Sobald der DPA von beiden Parteien unterzeichnet ist, gilt er als gesetzlich bindender Vertrag. Der Datenverarbeitungsnachtrag (DPA) beinhaltet die folgenden Abschnitte und Unterabschnitte:

  • Anhang A – Dieser Abschnitt des DPA beinhaltet die Datenverarbeitungsbedingungen (z.B. Begriffsbestimmungen, Verarbeitung, Rechte der betroffenen Person, Informationssicherheit, Datenübermittlung außerhalb der EU, Bewertung der Auswirkungen des Datenschutzes, Löschung oder Rückgabe personenbezogener Daten, usw.)
  • Zusatz 1 – Dieser Abschnitt des DPA behandelt die Gesamtthematik und die Einzelheiten der Verarbeitung personenbezogener Daten.
  • Zusatz 2 – Dieser Abschnitt des DPA beinhaltet die EU Standardvertragsklausel, die dem Export der Daten des Kunden in Nicht-EU-Länder voranstehen.
    • Anhang 1 der Standardvertragsklauseln – Dieser Teil des DPA muss von beiden Parteien ausgefüllt und unterzeichnet werden; vom Empfänger der Videokonferenzprodukte und -serviceleistungen sowie vom „Datenexporteur” und von Vidyo als „Datenimporteur”. Er beschreibt die unterschiedlichen Kategorien der übermittelten personenbezogenen Daten und deren Verarbeitungsmethoden.
    • Anhang 2 der Standardvertragsklauseln – In diesem abschließenden Abschnitt werden technische und organisatorische Sicherheitsmaßnahmen beschrieben, die von Vidyo, dem „Datenimporteur” zur Umsetzung gebracht werden.

Kontakt

Sie können den DPA unter folgender Adresse per E-Mail oder auf dem Postweg an Vidyo senden. zu Hd.: Datenschutzbeauftragter oder, falls Sie weitere Informationen oder Hilfestellungen benötigen, wenden Sie sich unter folgender Adresse an Vidyo:

    • Telefon: 1-201-478-6200
    • E-Mail: data.protection.officer@vidyo.com, oder
    • Auf dem Postweg zu Hd.: Datenschutzbeauftragter: 433 Hackensack Ave, 7th Floor, Hackensack New Jersey 07601

Anlagen

Attachments:

Was this article helpful?
0 out of 0 found this helpful

Comments

0 comments

Please sign in to leave a comment.